Junge Union Halle (Saale): Ausflug zu Coca-Cola mit dem Bundesvorsitzenden Tilman Kuban

16.08.2019

Am Freitag, dem 16. August, besuchten wir, die Junge Union Halle (Saale), gemeinsam mit unserem Bundesvorsitzenden Tilman Kuban, der im Rahmen seiner Deutschland-Tour in unserer Saalestadt Halt machte, den Getränkehersteller Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH in Halle. Im Vordergrund standen unter dem Motto „Einweg, Mehrweg, Irrweg“ verschiedene Themen zu Nachhaltigkeit und Zuckergehalt in Softdrinks.
Das Thema Zuckerreduktion steht demnach bereits seit den 2000er Jahren auf der Agenda der Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH, die das Ziel haben, bis 2020 nochmals 10 % Zucker einzusparen. Bis 2025 sollen außerdem 50 % des Gesamtvolumens aus zuckerreduzierten Getränken bestehen.
Überdies erfuhren wir, dass sich Coca-Cola das Ziel gesetzt hat, bis 2025 alle Verpackungen zurückzuerhalten. Hierzu benötigt es jedoch noch Abstimmungen mit anderen europäischen Ländern, da dazu unter anderem ein Pfandsystem erforderlich wäre.
Halle ist nur einer von zwei Produktionsstandorten von Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH in der Region Ost. Gleichzeitig ist Halle der einzige Standort in Deutschland, der kohlensäurefreie Getränke abfüllt, sodass wir uns natürlich freuen, dass aus unserer Heimat die gesamte Bundesrepublik mit FuzeTea und anderen kohlensäurefreien Getränken aus dem Hause Coca-Cola versorgt wird.