Junge Union Halle (Saale): Stammtisch zum Landtagswahlkampf, zur Kommunalpolitik und zur Vorbereitung des JU-Landestages

05.05.2021

Wir befinden uns mitten im Landtagswahlkampf und der hallesche Oberbürgermeister Wiegand wurde suspendiert. Mit diesen und weiteren Themen lud die Junge Union Halle (Saale) zum digitalen Stammtisch ein. Zum Auftakt gab uns unsere Direktkandidatin Kerstin Godenrath aus dem Wahlkreis 37 einen Einblick in den laufenden Wahlkampf, der sich aufgrund der anhaltenden Kontaktbeschränkungen herausfordernder als sonst gestaltet. Daher stellen neben Plakaten und Flyern vor allem die Sozialen Medien eine wichtige Plattform dar, über die sich Kerstin Godenrath in Onlineveranstaltungen und Videoclips vorstellt.
Unser zweiter Gast war Andreas Scholtyssek, CDU-Fraktionsvorsitzender im halleschen Stadtrat, der über Aktuelles im Stadtrat berichtete. In erster Linie kamen wir auf die Situation um die Suspendierung des OB Wiegand zu sprechen. Einer Abwahl des Oberbürgermeisters stehen mehrere Hürden im Wege, sodass noch nicht klar ist, ob Wiegand wieder in das Rathaus zurückkehren wird oder nicht. Bisher ist die Arbeitsfähigkeit der Stadtverwaltung sowie die des Stadtrats gewährleistet. Andreas Scholtyssek berichtete von der geplanten Pflanzung von Bäumen sowie der Pflege von Grünflächen, die vor allem in den letzten dürren Jahren gelitten haben.
Nachdem unser Kreisvorsitzender Michel Kleinhans sowie unser Mitglied Moritz Bott die neuen Poloshirts der Jungen Union Halle (Saale) vorgestellt hatten, diskutierten und stimmten wir über Änderungsanträge zum Leitantrag der Jungen Union Sachsen-Anhalt ab, der am 15. Mai stattfinden wird.