OV Süd besucht Lebenshilfe Halle

28.03.2019

Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Halle-Süd haben sich am Donnerstag, dem 28. März 2019, im "Cafe & mehr" im Böllberger Weg getroffen, um sich über die Arbeit des Vereins Lebenshilfe zu informieren. Die als Elternverein gegründete Lebenshilfe ist eine Selbsthilfe-Vereinigung für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien. Zunächst ging es bei der Ortsverbandssitzung allerdings um kommunalpolitische Themen. Unter anderem wurde über die Vorbereitungen der Kommunalwahl, über die aktuelle Situation der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH) sowie den Globus-Neubau in der Dieselstraße gesprochen. Im Anschluss stellte Lebenshilfe-Geschäftsführerin Martina Staude die Arbeit ihres Vereins vor. Unter anderem ging sie dabei auf die Geschichte und die Organisationsstruktur der Lebenshilfe ein. Zur Motivation der Vereinigung sagte Staude: "Wir leben Inklusion!" In den verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe werden demnach zahlreiche Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern beschäftigt. Zudem bietet der Verein Wohnheime für behinderte Menschen an. Das "Cafe & mehr" wird ebenfalls von der Lebenshilfe betrieben. Im Anschluss an die Ausführungen Staudes ging es bei der OV-Sitzung auch noch um bundespolitische Themen. Unser Bundestagsabgeordneter Christoph Bernstiel zog dabei eine erste Zwischenbilanz der aktuellen Legislaturperiode.